About

teamfotoslash

Das /slash Filmfestival ist Österreichs größte Veranstaltung zum Fantastischen Film. Gegründet wurde es 2010 vom Verein zur Förderung des Fantastischen Films in enger Zusammenarbeit mit dem Filmcasino, das auch als Hauptspielort und Festivalzentrum fungiert. Das /slash Filmfestival ist innerhalb von kurzer Zeit zu einem elementaren Event im Wiener Kulturherbst avanciert und kann an den elf Festivaltagen jährlich rund 10000 BesucherInnen begrüßen.

Von seiner Gründung weg hat sich das /slash Filmfestival als eine Veranstaltung definiert, bei der es um mehr geht als das reine Filmeschauen. Das junge Kreativteam unter der Leitung von Filmkritiker und Kurator Markus Keuschnigg holt das Universum des Fantastischen Films von der Leinwand in die wirkliche Welt: Detailverliebtes Location Design, ausgewählte Sonderveranstaltungen wie etwa der Zombie-Mob oder die traditionellen Nesterval-Abenteuer, provokante Performances und natürlich auch die vielen internationalen Gäste des Festivals stellen sicher, dass jede Festivalausgabe ein einzigartiges Erlebnis ist – ein fabulöses Gebräu aus All Things Fantastique, auf der Leinwand genau so wie davor.

Das Filmprogramm umfasst jährlich mehr als vierzig österreichische Erstaufführungen, allesamt Höhepunkte des internationalen Fantastischen Films in seiner gesamten Bandbreite von gefeierten Dokumentationen hin zu Blockbustern, von Indie-Produktionen bis zu Wiederaufführungen von Klassikern.

Zusätzlich zum Hauptfestival im September organisiert das /slash-Team jedes Jahr das /slash einhalb-Festival im Frühling in enger Zusammenarbeit mit dem Crossing Europe Filmfestival und mit starkem Fokus auf den europäischen Fantastischen Film sowie ein Weihnachts-Special mit ausgewählten Premieren die für eine etwas andere Festtagsstimmung sorgen.

In den vergangenen Jahren haben viele internationale Gäste das /slash Filmfestival beehrt, darunter CRISPIN GLOVER, JULIEN MAURY, BEATRICE DALLE, LLOYD KAUFMAN, BERNARD ROSE, JOE DANTE, JÖRG BUTTGEREIT und DARIO ARGENTO!

 

 

Tagesprogramm (24.11.)