THE RED TURTLE

Sa, 01.10. | 13:00
theredturtle

Gestrandet. Auf einer Insel mit Krabben. Entkommen. Auf einem selbst gebauten Floß. Aber immer und immer und immer wieder, wenn sich die Konstruktion weit genug von der Insel entfernt hat, lässt es ein heftiger Stoß von unten, aus den Tiefen des Ozeans heraus, in Stücke zerfallen. Und alles beginnt von vorn. So beginnt THE RED TURTLE, der erste Abend füllende Animationsfilm des Niederländers Michaël Dudok de Wit.

Von dem, was seine preisgekrönten kurzen Arbeiten wie FATHER AND DAUGHTER oder DER MÖNCH UND DER FISCH so einzigartig und unverwechselbar gemacht hat, lässt er zum Glück nicht ab: Immer noch kommt seine Geschichte ohne ein gesprochenes Wort aus, immer noch greift er für die Hintergründe auf natürliche Zeichen-Materialien zurück.

Es ist Dudok de Wits Purismus im Ausüben der Animationskunst, der ihn mit jenen Menschen verbunden hat, die jetzt seinen ersten Langfilm ermöglicht haben. Niemand anderer als Studio Ghibli-Gründer Hayao Miyazaki unterbreitete das Angebot. Sein Partner, Animationsfilmlegende Isao Takahata, hat bei THE RED TURTLE als Kreativ-Produzent mitgewirkt.

Die erste internationale Koproduktion des Studio Ghibli ist eine leise und laute, langsame und schnelle, dabei vollkommen in sich ruhende Meditation über das Leben selbst und die Liebe darin. Ein Schwall an Bildern, der Denk- und Gefühlsräume aufstößt und einen mit großem Glücksgefühl an die Welt da draußen zurückgibt.

Michaël Dudok de Wit (*1953 in Abcoude, Niederlande) ist ein niederländischer Animator und Regisseur. Er studierte am West Surrey College of Art. Sein bekanntester Film ist FATHER AND DAUGHTER, welcher 2001 als bester animierter Kurzfilm mit einem Academy Award ausgezeichnet wurde. THE RED TURTLE ist sein Langfilmdebüt. Weitere Filme (Auswahl): LE MOINE ET LE POISSON (1994), THE AROMA OF TEA (2006).

Läuft wann und wo?
Sa, 01.10. | 13:00 – Filmcasino
La Tortue rouge
F/B 2016 | 80' Min | DCP
Sprache kein Dialog
Regie Michael Dudok de Wit
Drehbuch Pascale Ferran, Michael Dudok de Wit
Schnitt Céline Kélépikis
Trailer ansehen