THE KILLING OF AMERICA

Mo, 26.09. | 23:00
thekillingofamerica

All of the film you are about to see is real. Nothing has been staged.” Eine Drohung. Eine Warnung. Eine Tatsache. 1981 kompilieren, komponieren die Filmemacher Sheldon Renan und Leonard Schrader, Paul Schraders älterer Bruder, finanziert mit japanischen Geldern ein trauriges, schockierendes, grausames Kompendium zum state of being oder besser state of dying der USA. Die Ermordungen von JFK und Bobby Kennedy, die Rassenunruhen nach dem Tod von Martin Luther King, Polizeivideos von tödlichen Schüssen. All das gesteuert von einem volkserzieherischen Impetus, nicht unähnlich den psychohygienischen Aufklärungsfilmen von Gestern und Vorgestern.

Das Material, das einem unablässig ins Hirn drischt ist dabei in nicht wenigen Fällen von Seltenheitswert: Aufnahmen vom Gerichtsverfahren gegen Serienmörder Ted Bundy stehen neben einem beunruhigenden Gespräch mit Edmund Kemper, der schneidend intelligent und selbstreflektiert von abgetrennten Köpfen in seinem Schoß spricht. Charles Manson grinst in die Kamera während der Reverend Jim Jones seine Hundertschaften in den Tod führt. Der Titel THE KILLING OF AMERICA ist dabei wörtlich zu verstehen: Die Filmemacher erzählen vom Untergang ihrer Heimat, bewirkt nicht von Außen, sondern von Innen.

Bis heute war der Film in den USA so gut wie nie in den Kinos zu sehen, letztendliches Zeichen seines durchschlagenden Erfolgs: Aus heutiger Perspektive wäre eine Fortsetzung überfällig. Das heißt allerdings nicht, dass dieses einzigartige, brutale Dokument etwas von seiner Kraft verloren hätte.

Sheldon Renan (*1941) ist Regisseur (u.a. TREASURE: IN SEARCH OF THE GOLDEN HORSE, 1984) und Produzent aus den USA. Leonard Schrader (1943-2006) war Drehbuchautor aus den USA. Sein Drehbuch für DER KUSS DER SPINNENFRAU wurde für den Academy Award nominiert.

Läuft wann und wo?
Mo, 26.09. | 23:00 – Filmcasino
J 1981 | 116' Min | DCP
Sprache OF
Regie Sheldon Renan, Leonard Schrader
DarstellerInnen Chuck Riley, Ed Dorris, Thomas Noguchi
Drehbuch Leonard Schrader, Chieko Schrader
Schnitt Lee Percy
Kamera Robert Charlton, Tom Hurwitz, Willy Kurant, Peter Smokler
Trailer ansehen