KAIJU MONO

Fr, 23.09. | im Anschluss an SADAKO VS. KAYAKO
kaijumono

Man muss nur “japanischer Monsterfilm” sagen und schon schreien wir begeistert auf. Der japanische Großmeister des handgemachten DIY-tokusatu-Irrsinns, Minoru Kawasaki, erweitert die Zerstörungsorgien der kaijus noch um ein weiteres Element: Japanisches Pro-Wrestling! Ein grauenhaftes Monster bedroht Japan und nur ein in Ungnade gefallener und in eine Sinnkrise geratener Wissenschaftler weiß, was zu tun ist. Er injiziert seinem Assistenten ein Spezialserum, woraufhin der nicht nur zu riesenhafter Größe heranwächst, sondern plötzlich auch aussieht wie ein japanischer Pro-Wrestler. Die Papphäuschen zerbröseln, die Spielzeugpanzer fliegen durch die Luft und plötzlich weiß man wieder, wie schön es war damals im Kinderzimmer, als man eine irrwitzige Idee nach der anderen durchgespielt hat. Das Kino von Minoru Kawasaki ist voller Anmut und Schönheit. Also: Ring frei! für den schönsten Kaiju-Otakugasmus des Jahres.

Minoru Kawasaki (*1968 in Tokyo), auch bekannt als “der japanische Roger Corman”, inszenierte in den 80ern und 90ern vor allem selbst finanzierte B-Filme. Weitere Filme (Auswahl): THE CALAMARI WRESTLER (2004), EXECUTIVE KOALA (2005), MONSTER X GEGEN DEN G8-GIPFEL (2008).

Läuft wann und wo?
Fr, 23.09. | im Anschluss an SADAKO VS. KAYAKO – Filmcasino
* in der Nacht auf 24.09.
Einzeltickets Double-Feature Tickets
Daikaiju Mono
Japan 2016 | 93' Min | DCP
Sprache OmeU
Regie Minoru Kawasaki
DarstellerInnen Saki Akai, Bin Furuya, Shinzô Hotta
Drehbuch Minoru Kawasaki, Takao Nakano
Kamera Makoto Matsuo
Trailer ansehen